Medtermine

5. Österreichischer Gesundheitswirtschaftskongress

Am 6. März 2013 ging der 5. Österreichische Gesundheitswirtschaftskongress über die Bühne.
Wie letztes Jahr gibts auch Tweets dazu – Hashtag auch wieder #oegwk wobei sich auch ein #oegwk13 findet.

Ein Tag vollgepackt mit Vorträgen und Netzwerken, bekannte Gesichter, neue Gesichter und naja – wie so oft nicht wirklich Neues, aber so manche Inputs sind immer dabei. Und sei es nur dass auch die Schwedenbomben eine Bemerkung wert waren. Leider fehlten sie am Buffet…

MEndemann @wissit Schwedenbomben auf FB als Bsp. Was man bewegen kann,zumindest hier im Vortrag v Steiner – comment aber mir fehlen sie am Buffet!! #oegwk

Worum gings?
Um die Gesundheitsreform in Österreich, um Spitalsreform, um Reha und Pflege, um Social Media, um Interne Kommunikation, Change-Management.

Am Auftaktpodium: „Mehr Produktivität statt mehr Geld: Gesundheitssystem am Scheideweg“ diskutierte man über die Gesundheitrsreform, über Privatisierung und Markt, über Produktivität.und Geld als kalter Begriff. Was immer darunter auch zu verstehen sei, denn der Begriff wurde in der letzten Session im Change Management auch nochmal angesprochen. Interessant wie Worte einen Tag prägen können..

Tweets:

@praxis2null Photo: Prof. Heinz Lohmann eröffnet den 5. Österreichischen Gesundheitswirtschaftskongress #OEGWK13 (hier:… http://tmblr.co/ZoWiRxfeAdDf

@wissit Stöger zur Gesundheitsreform #oegwk

@M_Schwaiger #OEGWK13 Podiumsdiskussion: mehr Produktivität statt mehr Geld – ein heisses Thema #oegwk

@wissit Vorstellungsreden – jetzt M. Gleitsmann #oegwk

@wissit Eröffnung #oegwk _in Österreich ist 3x schon Tradition daher 5.tes Mal 🙂

@wissit Kongresshashtag #oegwk wie letztes Jahr – und auch gefunden #oegwk13 , #oegw13 na mal sehen was es dann wird 😉 #hcsmat

@wissit ‚Zit ‚Edlinger-Ploder „stabiles miteinander notwendig“ #oegwk

@M_Schwaiger #oegwk DDr. Wolfgang Markl: mit gestalten nicht nur verwalten

@wissit Frage der Fehlerkultur #oegwk Rupp /Mod./ ‚willkommen Fehler? #oegwk

@M_Schwaiger #oegwk Schlagwort transmurale Verträge

@M_Schwaiger #oegwk Gleitsmann: 11% des BIP fließen in die Gesundheitsversorgung und schaffen im europäischen Vergleich nur mittelmäßige Ergebnisse

@wissit Gleitsmann – sinnvoll kooperieren zum Kostensparen #oegwk

@wissit Unger – Solidargemeinschaft Steuerzahler geben der Medizin den Auftrag zu arbeiten #oegwk

@wissit Stöger – Markt regelt nicht alles #oegwk

@wissit Stöger-welche realeSteuerungsmoeglichkeit haben Menschen d krank sind? Man kann als kranker nicht umPreis verhandeln,da verliert man #oegwk

@wissit Unger wünscht sich mehr Professionalität in der Medizin #oegwk

@wissit Unger – Medizn per Indikation machen als Rat an Stöger #oegwk

@wissit Unger -Medizin kann man als Markt führen #oegwk

Und so ganz nebenbei – Twitter ist öffentlich und wer twittert wird gehört, gabs einige Socializing-tweets von Außen nach Innen.

@rohal -> @wissit Hallo Miachaela Gute Erfolg in Österreichs #oegwk Ich hoffe Österreicht geht voran mit Sozialen Medien im Gesundheitswesen #hcsmeu

@wissit . Ja danke @rohal denke schon 🙂 #oegwk #hcsmeu

@rohal-> @wissit #oegwk http://bit.ly/Zava7R Kein WestEuropäisches Gesundheitswirtschaft geht weiter ohne intensive Nützung des Ineternets. 😉

Die Paralellsessions einzufangen ist naturgemäß etwas schwierig, wie immer, klonen noch nicht erfunden. Renner des Tages war jedenfalls die Session „Die Zukunft der Krankenhausunternehmen: Modelle, Konzepte und Programme“ . Hab keinen Platz mehr bekommen.

Dafür einige Tweets:

@M_Schwaiger #oegwk Gesundheit 2016 der Masterplan der SALK

@M_Schwaiger #oegwk kav das Wiener Spitalskonzept 2030 Aus 14 mach 6+1

@M_Schwaiger #oegwk PremiQaMed Von der Bundesliga in die Championsleague

@M_Schwaiger #oegwk tilak Strategie 2020 – Operative und Strategische Exzellenz

@M_Schwaiger #oegwk VKLA man muss das KH um 90% drehen um morgen noch zukunftsfähig zu sein, meint Dr.Andreas Göpfert

@M_Schwaiger #oegwk Barmherzige Brüder Österreich – Mit Werten die Zukunft gestalten  (red.Zit Inzinger)

@wissit Weiter gehts – Paralellsessions – ich bin im „schlanken Krankenhaus“ aka- Spital #oegwk

In der Session „das schlanke Krankenhaus“ ging es darum wie externe Dienstleister sich positionieren, welche Rolle sie in einem modernen Spital spielen können. Durchgehend einig war man sich, ein Spital solle sich auf die Kernkompetenz der Patientenbehandlung konzentrieren. Auslagerunsfähig seien Küche, Sterilisation, Facility Management, Wäsche, Post – mit hohem Einsparungspotential.

Es stellt sich mir hier allerdings die Frage, ob es nur scheinbare Einsparungen sind wenn z.B. eine geplante die Großküche in der KRAGES dann wieder teure Transportwege via LKW und Straße erzeugt, vom CO2 Abdruck noch gar nicht gesprochen. Sicher ein Faktor der analysiert werden sollte.

@wissit Dienstleistungen von Sodexo im Spital, – vielfältiges Betätigungsfeld #oegwk

@wissit Defloriank -Tilak zu Medprodukteaufbereitung #oegwk

@wissit private Partner in Zusammenarbeit mit Spital wichtig: Kompetenzen und Aufgaben regeln #oegwk (Deflorian)

@wissit Hannes Frech über die KRAGES Familie 2006 bis 2013: fokussierung auf Kernstruktur 4 Spitäller (Betten reduziert -von 906 auf 752) #oegwk

@wissit //comment / jetzt eine Produktprasentation … #oegwk

@wissit Jetzt Goldschmidt, Vamed, aus Berlin – konzentration aufs Kerngeschäft, alles andere auslagern #oegwk

@hbadjura #oegwk Session zum Thema „Das schlanke Krankenhaus“. Tolle Konzepte, mir fehlt jedoch eine Einheit. Lernen andere KH von diesen Konzepten?

@hbadjura #oegwk Was mir zum Thema Markt einfällt: werden Forschungsprojekte unter Wettbewerbsbedingungen gemacht? Geht das überhaupt?

Zwischentweets und Beginn der Session:
Kommunikation auf allen Wegen: Web-TV, Soziale Netzwerke und die schöne neue Internetwelt    

@M_Schwaiger #oegwk über Kommunikation wird von den meisten Seiten leidenschaftlich aber ohne Sachverstand diskutiert

@M_Schwaiger #oegwk Plan- oder Marktwirtschaft – Österreich wird sich nicht entscheiden und von beiden Seiten das Schlechteste nehmen

@M_Schwaiger #oegwk Kommunikation auf allen Wegen, bin gespannt

@wissit Gründe gegen SocMed im Spital – Imageschaden, Reaktionsdruck … #oegwk (red: Zit:Weinberger)

@wissit Unkontrollierbar /Comment hab ich doch glatt vergeseen #oegwk (red: Zit:Weinberger)

@wissit #socmed im Spital – wir beginnen bei der Zieldefinition #oegwk

@hbadjura #oegwk Thema „Social Media im GESU-Bereich“ seitens d. Zuhörer am schwächsten besetzt. Eines DER Zukunftsthemen u. keinen interessierts.

@wissit an @hbadjura: entweder ist schon alles bekannt oder TN können sich immer noch nichts drunter vorstellen #oegwk

@wissit Stratmann – Über den Buchdruck – was hat der gesellschaftl.bewirkt? Philosophische Hintergründe #oegwk

@wissit Comment – es gibt keine digital natives – aber ich weiss dass wird immer heftig diskutiert.. 😉 #oegwk

@wissit Schwedenbomben auf FB als Bsp. Was man bewegen kann,zumindest hier im Vortrag v Steiner – comment aber mir fehlen sie am Buffet!! #oegwk

@wissit MT @hbadjura: Auch nicht falsch http://flurfunk.praxis2null.de/post/44699361337/wie-haben-viele-schwaetzer-im-gesundheitsmarkt-die#_=_ … #oegwk

@M_Schwaiger #oegwk Schade, das Thema der Zukunft und leider nur 2 gute Vortragende, Mag.Steiner Andreas und Frank Stratmann

@M_Schwaiger #oegwk interssante Info: Mag. Steiner sagt, jede Holding denkt über Social Medi nach

@wissit Steiner – im FH Bereich tut sich was, und in den Spitälern wird nachgedacht (comment-nicht neg gesagt) #oegwk

Schon weit fortgeschritten – es ist zu merken, die Zuhörer werden weniger, viele bleiben einfach im Gespräch hängen. Verständlich, das ist ja auch der Sinn eines RL Kongresses – Netzwerken. Von allen gewünscht, und auch von Prof. Lohman im Gespräch erwähnt – man wird drauf eingehen. Mal sehen 🙂

@wissit Jetzt die letzte Session am #oegwk – Change – von a über c nach b

@wissit Manegold – man muss nicht privatisieren um wirtschaftlich zu sein #oegwk

@hbadjura #oegwk Wenn in Ö Ordensspitäler die wirtschaftlich günstigsten Spitäler sind, dann sollten wir alle KH an den Papst verkaufen. Oder?

und – Werbeeinschaltung – ich hab hier auch einen Vortrag gehalten.
Vielen Dank @hbadjura für diesen Tweet!

@hbadjura Danke an #wissit dass Sie mir das Video gezeigt haben. Toller Abschluss des #oegwk 2013

Und wie üblich eine kleine statistische Auswertung  – auch wenns wenig waren, die getwittert haben, ein paar Eindrücke kann man immer vermitteln. Wer weiß, wer hier aller nur mitgelesen hat. Einige mit Twitteraccount habe ich ja auch persönlich getroffen… Immerhin 74 Tweets, mit einer Reichweite von 49.528 Impressions. Dazu muss gesagt werden – je vernetzter die Tweeps (Twitter-People) desto größer ist die Reichweite und auch die Chance von anderen die sich für das Thema interessieren gehört zu werden.

Ad on 11.3.2013
Grad eben ist das Video von „VielGesundheit.at“ fertig geworden. Auch hier der Link dazu

5 Kommentare

  1. Danke für den Artikel und deinen „Twitterfeed“ und deine Auswertung. Wir können uns zwar nicht teilen, aber dafür waren wir tw. in verschiedenen Sessions und so gibt´s dann doch eine recht umfangreiche Zusammenfassung.
    Gruß Marco

    • Stimmt, an mehreren Stellen gleichzeitig bleibt den „Harry Potters“ vorenthalten. Aber dafür gibts Twitter 🙂

  2. Pingback: Der 5te Österreichische Gesundheitswirtschaftskongress | MARCOMUHRERSCHWAIGER

  3. Toller Kongress und interessante Referenten im crossover zwischen den Nachbarländern. Meine Erkenntnis: das österreichische Gesundheitswesen tickt anders !! als zB das deutsche, Stichwort „warme Produktivität“. !
    Verändern ohne Wettbeweb und Kostendruck , wie geht das ???

    • Veränderung ohne die genannten Parameter wird es nicht geben, aber der Wettbewerb und Kostendruck steigt – man wird also sehen wie die Akteure in der Zukunft damit umgehen werden, wer vorbereitet ist und die sich auf einem „neuen Parkett“ bewegen kann wer auf der Strecke bleiben und stolpern wird.
      Es bleibt spannend

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen-> Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen