Medtermine

Dinge die fehlen …

Irgendwo fehlt wohl immer etwas und in unserer derzeitigen digitalen Gesundheitswelt fehlt wohl so manches. Ich habe zwei Punkte rausgegriffen und ein paar Kommentare dazu geschrieben:

* Interoparability
Ein Thema das nicht nur ELGA betrifft sondern auch die immer populärer werdenden sogenannten „Wearables“ also die Sensoren, Uhren, technische Gadgets die wir uns so umschnallen um uns selber zu überwachen. Derzeit ist so viel Vielfalt am Markt wie noch nie, dass sich Entwickler schwer tun plattformübergreifende Softwarelösungen zu entwickeln. Die APIs von Android sind ein Anfang, aber proprietäre Schnittstellen sind nicht so leicht auszurotten, schon auch weil der Markt derzeit heiß umkämpft ist. Wird wohl noch ein Weilchen dauern und „Wearables“ bleiben Early Adopters als Spielfeld.

* Teilnahme an medizinischen Kongressen von allen am Gesundheitswesen beteiligten Personen, nicht nur Ärzten.
„Patients included“ damit fing es wohl an. Denn viel zu oft redeten und reden immer noch Healthcare Professionals und Politiker über Patienten aber nicht mit ihnen. Gut so, dass jetzt auch die vielen anderen medizinischen Berufsgruppen sich zu Wort melden und teilhaben wollen. Sowohl auf Kongressen als auch in den sozialen Netzwerken sind sie neuerdings auch vermehrt zu finden. So ist die – wohlgemerkt englischsprachige – Gruppe der Pflegeberufe sehr aktiv. (#nurses und andere Hashtags)

Der zugrundeliegende Artikel:
#summerreadings von Dr. Charlene Ngamwajasat in AlleyWatch

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen-> Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen