Medtermine

Droht die Privatisierung unseres Gesundheitssystems?

Am Mittwoch dem 20. Februar lud die Niederösterreichische Ärztekammer zur Diskussion rund um die Privatisierung unseres Gesundheitssystems.

Es diskutierten Renate Hartwig, Publizitin, Dr.in Sigrid Pilz, PPA Wien, OA Dr. Christoph Reisner, MSc, NÖ Ärztekammer MMaga Agnes Streissler-Führer, Ökonomin

Renate Hartwig über die Zustände des deutschen Gesundheitssystems, es reiche das Geld, aber Geld fließe in einen Markt der mit der Behandlung von Patienten nichts zu tun hätte, wie sie am Beispiel der Hausarztverträge und Chronisches Disease Management erläuterte. Weiters würden Gemeinden und Städte ihre Krankenhäuser an private Klinikgruppen verkaufen, die Profit als Ziel hätten und nicht die Behandlung von Patienten.

Christoph Reisner’s Statement zur Gesundheitsreform. “ In Österreich sagt man zu etwas „Gesundheitsreform“ das keine Reform ist sondern nur eine Änderung der Finanzströme“. Man habe Deutschland als Vorbild inclusive der Fehler die man auch nachmache.

Eine Weile ging es in der Diskussion um Disease Management Programme, die mehr Verwaltung, und den Anbietern Geld, als den Patienten und Ärzten Vorteile bringen würden. Ernest Pichlbauer warf aus dem Publikum ein, dass man doch auch den Unterschied zwischen Behandlung und Versorgung sehen solle, da immer wieder verschiedene Dinge miteinander verglichen würden.

Die Pharmaindustrie bekam auch ihre Kommentare ab. Stichwort Budget (Deckelung)  – Regress oder Rückzahlung bei Überziehung in Deutschland.

Einig war man sich: Wien ist mit Niederösterreich nicht vergleichbar.

Agnes Streissler-Führer fragte wer denn überhaupt die Gesundheitspolitik sei.

Kommentare in Tweets:

@wissit: Heute bei AekNö „Droht d Privatisierung unseres Gesundheitssystems?“ ow.ly/1SB0Tc #hcsmat

@argusauge: Verhindert es. Großer Mist “@wissit: Heute bei AekNö „Droht d Privatisierung unseres Gesundheitssystems?“ ow.ly/1SB0Tc #hcsmat

@wissit: @argusauge tja de als großes vorbild hab ich grad gehört – aber wurde eh kritisch angemerkt….

@argusauge: Puhhh. Da fällt mir ein Stein v.H “

(Anmerkung: @argusauge ist aus Deutschland)

Fazit:

Insgesamt eine emotionsgeladene Diskussion, wenn auch nicht immer zum eigentlichen Thema. Viele Themen wurden angeschnitten, als Beispiele herangezogen, jedoch nicht weiter ausgeführt. Zu komplex scheint alles schon zu sein und die Beispiele aus Deutschland sind auch wenig auf die österreichische Situation übertragbar.

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen-> Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen